Die Wohnsituation: Wohnfläche und Ausstattung der Wohnung

Andreas Heinz, François Peltier, Germaine Thill

Im Durchschnitt stehen einem Haushalt 129.9 m² Wohnfläche zur Verfügung. Von diesem Wert gibt es deutliche Abweichungen nach oben und unten: Je mehr Personen ein Haushalt hat, desto größer ist die Wohnfläche in der Tendenz, umgerechnet pro Kopf ist die Wohnfläche allerdings in Einpersonenhaushalten am größten. Am wenigsten Wohnfläche steht den Haushalten in Esch-sur-Alzette zur Verfügung (96.0 m² im Durchschnitt), wohingegen Niederanven mit 190.2 m² an der Spitze liegt. Zudem unterscheiden sich die Wohnsituationen je nach Nationalität der Referenzperson. Briten nannten die größten Wohnflächen (Durchschnitt von 158.7 m²), gefolgt von Niederländern (153.6 m²) und Luxemburgern (140.9 m²). Portugiesen haben mit 97.9 m² dagegen im Durchschnitt die kleinsten Wohnflächen genannt. Ein weiterer Zusammenhang besteht zwischen dem Wohnstatus und der Wohnfläche. Eigentümerhaushalte bewohnen die größten Flächen (147.7 m² im Durchschnitt), Mieterhaushalte die kleinsten (83.6 m²) und mietfreie Wohnungsnutzer liegen zwischen diesen Werten (117.0 m²). Da in Eigentümerhaushalten allerdings auch mehr Menschen wohnen, fallen die Unterschiede pro Kopf geringer aus. Pro Kopf liegt die Wohnfläche für Eigentümer im Durchschnitt bei 69.9 m² und für Mieter bei 47.2 m². Mit 97.0 % sind die weitaus meisten Wohnungen mit dem Mindeststandard ausgestattet, d.h. die Wohnung hat ein Bad, eine Toilette innerhalb der Wohnung und eine Zentralheizung.

Proposition de citation

Heinz, A., Peltier, F. & Thill, G. (2013). Die Wohnsituation: Wohnfläche und Ausstattung der Wohnung (Recensement de la population 2011. Premiers résultats Nr. 9). Luxembourg. Institut national de la statistique et des études économiques (statec); Integrative Research Unit on Social and Individual Development (INSIDE).

Projets liés